Projekt Beschreibung

Marketing in der Marktgärtnerei

Vom Gemüseanbau auf kleiner Fläche gut leben zu können – diesen Wunsch teilen mittlerweile ziemlich viele Menschen. Das Konzept des Market Gardening (Marktgärtnerei) kann das ermöglichen. Schon der Name macht deutlich: es ist die Kombination aus professioneller Vermarktung („Market“) und biointensivem Gemüseanbau („Gardening“), die diese Form der Gemüseproduktion so erfolgreich macht.

In der Marktgärtnerei braucht es also nicht nur viel pflanzenbauliches Know-How, sondern auch ein gutes Gefühl für Marketing. Und hier ist meist die Direktvermarktung der Schlüssel dafür, für unser Gemüse die Wertschätzung zu bekommen, die wir brauchen, um auch wirklich ein faires Einkommen zu erhalten.

Ob das nun Abo-Kisten, Wochenmarkt, SoLaWi, Feldverkauf oder eine Kombination aus mehreren  Vermarktungsformen ist, hängt stark vom Kontext des Betriebes ab. Gibt es bereits existierende Verkaufskanäle wie zum Beispiel einen Hofladen? Wären Kooperationen möglich und sinnvoll? Liegt der Betrieb in der Nähe einer Stadt oder mitten am Land? Gibt es einen Bauernmarkt in der Nähe und gibt es dort bereits Gemüsebaubetriebe? Würde mir das Verkaufen am Bauernmarkt überhaupt liegen oder würde ich lieber Gemüsekisten packen und abholen lassen?

Die Vermarktungswege für das produzierte Gemüse müssen sich natürlich an der Nachfrage und dem bereits bestehenden Angebot in der jeweiligen Region orientieren. In jedem Fall muss man sich dabei aber auch selbst wohl fühlen, um diese Zufriedenheit dann auch auszustrahlen. Das merken Kunden nämlich sofort. Und ein großer Teil des Erfolgs wird davon abhängen, ob man die Freude, sie man selbst beim Gemüsebau hat, auch an die Kunden weitergeben kann.

In unserem Online-Seminar mit Johannes Pelleter vom GRAND GARTEN in Österreich widmen wir uns ganz konkret der Frage, worauf es beim Marketing in der Marktgärtnerei eigentlich ankommt und wie wir unser Gemüse und uns als Market Garden erfolgreich positionieren können. Wir sprechen über die Besonderheiten der wichtigsten Vertriebswege für Marktgärtnereien, diskutieren deren Vor- und Nachteile und stellen spannende Praxisbeispiele vor.

Die Aufzeichnung des Live-Seminars ist nun zu einem vergünstigten Preis erhältlich und kann nach der Bestellung jederzeit und beliebig oft angesehen werden.

Online-Kurs: „Marketing in der Marktgärtnerei“

Immer mehr Menschen wollen auf kleinen Flächen hochwertiges Gemüse produzieren und gut davon leben können. Damit aus dem frisch produzierten Gemüse dann aber auch wirklich ein gutes Einkommen werden kann, ist eine professionelle Vermarktung notwendig.

Und weil das oft gar nicht so einfach ist, widmen wir uns in diesem Online-Seminar mal ganz konkret der Frage, worauf es beim Marketing in der Marktgärtnerei eigentlich ankommt und wie wir unser Gemüse und uns als Gärtnerei erfolgreich vermarkten können. 

In Kooperation mit Kolibri – Netzwerk für Marktgärten und Mikrofarmen

Weitere Informationen und Anmeldung
2022-03-17T14:31:27+01:00

Weidemanagement

Regernatives Weidemanagement Neue gesetzliche Auflagen, unberechenbare Wetterextreme und sinkende Einnahmen bringen tierhaltende Betriebe zunehmend unter Druck. Das wechselhafte Wetter mit Phasen längerer Trockenheit, ebenso wie starke Nässe erschweren die [...]